mary

Eine kurze Biografie

Mary Cronos alias Maria Schucklies wurde im Frühjahr 1987 in Rüdersdorf geboren – einer Kleinstadt nahe Berlin. Ihr ganzes Leben lang war sie eng verbunden mit nahezu jeder Art der Kunst und der Natur. Ihr Abitur erlangte sie im Sommer 2006 am Ev. Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin. Im direkten Anschluss daran begann sie ihr Studium der evangelischen Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während ihres Studiums gründete sie an ihrer Fakultät unteranderem einen Chor und ein Journal und begann für verschiedene Kirchengemeinden wie die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde sowie internationale, gemeinnützige Organisationen wie die Ian Somerhalder Foundation zu arbeiten. Im Januar 2012 gründete sie ein eigenes Team um Projekte und Vereine mit gemeinnützigen Zwecken wie diese Foundation zu unterstützen: TIBA-earth.com.

Im Einklang mit ihrem Wunsch, einen positiven Einfluss auf ihre Mitmenschen und die Umwelt zu haben, engagiert sie sich seit dem Frühjahr 2012 außerdem im Beirat des jungen aber engagierten gemeinnützigen Vereins Hic et Nunc Society e.V. in Deutschland. Seit 2014 hat sich darüber hinaus ihr Projekt "Mission:Change" mit einem vierköpfigen Team selbstständig gemacht. Für den Verein und Mission:Change mixt sie ihre künstlerischen Fähigkeiten mit einem weiteren Interesse: Dem Eventmanagement. So plante und verwirklichte sie verschiedene Charity-Events und -Projekte mit großem Erfolg.

Im Mai 2013 hat sie sich entschlossen, mit ihrer Kunst nicht nur ehrenamtlich zu helfen sondern auch ihr eigenes Studium finanziell zu unterstützen. Dafür gründete sie das in Deutschland eingetragene Unternehmen Colors of Cronos. Heute gehören Arztpraxen, Kirchengemeinden und die Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesiche Oberlausitz zu ihren Kunden. Auf dieser Website bietet sie nun ihre unterschiedlichen Fähigkeiten für Auftragsarbeiten an.

Im März 2015 erweitert sie ihr Unternehmen noch durch die Autorenschaft. Ihr ist eine eigene Website gewidmet: http://mary-cronos.de.

Über Neuigkeiten wird man am besten auf ihrem privaten Blog The Cronos Post, der alle ihre Tätigkeiten vereint, auf dem Laufenden gehalten.